Liköre

Wissenswertes über Liköre

nicht nur Süsses FrauenGetränk

sondern Maximale Aromatisierung

Gemäss Lexikon sind Liköre (französisch liqueur, v. latein liquor für „Flüssigkeit“) alkoholische, aromatische, meist gezuckerte Getränke. Der Alkoholgehalt liegt normalerweise bei 15 bis 40 % Vol. Es gibt auch stärkere oder schwächere Liköre, z. B. Chartreuse verte mit 55 % Vol. oder Aperol mit nur 11 % Vol. Die Herstellung von Likören war bereits im 13. Jahrhundert bekannt und hat ihren Ursprung in Italien.
Weinliebhaber und Freunde der klaren, fein gebrannten Destillate lächeln gerne über Liköre und vergessen dabei, dass viele der von ihnen so geschätzen Destillate in eigentlichen Sinne Liköre sind, also Destillate denen Zusätze oder Zucker beigemischt werden. Leider kennen auch viele Liköre nur als süsse, alkoholhaltige Frauengetränke. Mit künstlichen Aromen und Farben geschönte Industriegetränke, deren Ruf nicht immer der Beste ist.
Das ist schade – denn gerade Liköre bieten eine Aromaintensität und Vielfalt, die kaum zu übertreffen ist. Bei keinem anderen Getränk lässt sich der Geschmack derart steigern und nirgendswo kommen die feinen Aromen von natürlichen Früchten, Beeren oder Kräutern besser zur Geltung.
Liköre werden auch Ansatzschnäpse genannt, weil diese nicht gebrannt, sondern bereits gebrannte Wasser oder Trinkspititus mit Früchten oder Kräutern angesetzt und so zusätzlich aromatisiert werden. Nehmen wir als Beispiel einen Himbeer-Likör: Dazu nehme man eine halbe Flasche Himbeerbrand, füge frische Himbeeren, Wasser, Zucker und einen Vanillestengel dazu und lasse das Ganze ein paar Wochen reifen. Es entsteht ein wunderbarer Himbeerlikör - eine natürliche, zusätzliche Aromatisierung des Destillates. Die Herstellung eines Likörs lässt sich vergleichen mit der Zubereitung eines feinen Essens. Die Kreativität des Kochs, die Qualität der Zutaten, die richtige Mischung und Geduld sind entscheidend.
Den Unterschied zwischen unseren hausgemachten Likör-Spezialitäten und den oben erwähnten Industrieprodukten schmecken Sie sofort – beim ersten Schluck. Wenn immer möglich verwenden wir für unsere Likörproduktion reine Bioprodukte: Fruchtsaftkonzentrate, getrocknete Kirschen, Beeren-Gelees, Zuckersirup, Vanille-Extrakte, feine Gewürze, erstklassigen Trinkalkohol als Aromaträger und ganz natürliche Aromen. Mit Leidenschaft kreieren wir immer wieder neue Sorten oder feilen an unseren bekannten Spezialitäten. Der Alkoholgehalt unserer Liköre liegt zwischen 18 und 40 % Vol. und ist genau abgestimmt auf die verwendeten Früchten, Beeren oder Kräutern. Unser Ziel sind hocharomatische, harmonische und natürliche Kreationen, an denen auch WeinliebhaberInnen ihre helle Freude haben. Maximale Güte erreichen wir durch die besten natürlichen Rohstoffe und dank dauernden sensorischen Tests beim Entwickeln der oft sehr aufwändigen Rezepturen. Diese werden dann in kleinen, genau dokumentierten Chargen, sorgsam produziert. Davon hat es solange es hat, und einzelne Sorten sind leider oft nur kurze Zeit erhältlich.